Der optimale Kauf- bzw. Verkaufspreis einer Immobilie

Veröffentlicht von Admin1Der optimale Kauf- bzw. Verkaufspreis einer Immobilie

Natürlich spielen die Lage, die Bauqualität, das Alter, der Haustyp sowie die Ausstattung der Immobilie eine entscheidende Rolle bei der Ermittlung des idealen Kauf- bzw. Verkaufspreises. Jedoch lassen sich diese schwammigen und teilweise subjektiven Aspekte in drei grundlegenden Bewertungsmethoden vereinen.
Im Grunde läuft eine Immobilienbewertung immer gleich ab und basiert auf mindestens einer der drei in Deutschland normierten Methoden.
Zur Verfahrensmethode zählen:

1. Das Vergleichswertverfahren

Wie der Name schon sagt, werden bei dieser Art der Immobilienbewertung Vergleichspreise bei zuvor bereits verkauften Immobilien in einem ähnlichen Baustil, Lage sowie Alter und Zustand zur Bewertung herangezogen.
Zahlen über bereits verkaufte Objekte liefert der Gutachterausschuss der jeweiligen Gemeinde.
Diese nun gemittelten Werte pro Quadratmeter werden auf das jeweilige Objekt angepasst, sodass beispielsweise Zuschläge durch Modernisierungen oder Abschläge durch eine sehr große Eigentümerschaft den Preis individuell anpassen können.

Tipp: Achten sie bei Gutachten darauf, welche Zu- und Abschläge durch den Sachverständiger aufgegriffen wurden, das kann Ihnen bei Verhandlungen helfen. Auch die Energieeffizienz spielt heute eine größere Rolle als je zuvor und wird zu Teilen auch staatlich gefördert, daher schadet es nicht ein Auge auf entsprechende Kriterien zu legen.

2. Das Ertragswertverfahren

Diese Bewertungsmethode wird bei Miet- bzw. Pachtobjekten angewandt. Die Rate der Miete wird in diesem Fall wie ein Zins gewertet und bis zu einem Zeitpunkt X hochgerechnet, an welchem das Objekt, durch Abnutzung, keinen Eigenwert mehr besitzt.
D.h. der Wert beschränkt sich auf den Bodenwert, welcher unveränderlich ist, und den Restwert des Gebäudes, welcher durch Abnutzung absteigend ist.
Der Gebäudeertragswert wird durch die folgende Formel ermittelt:

Rohertrag (Jahresmiete)- Bewirtschaftungskosten= Reinertrag des Grundstückes

Reinertrag des Grundstückes - Bodenwertverzinsung (Bodenwert x Liegenschaftszins) = Gebäudereinertrag

Gebäudereinertrag x Vervielfältiger (Multiplikator der Restnutzungsdauer)= Gebäudeertragswert

3. Das Sachwertverfahren

Ähnlich dem Ertragswertverfahren werden Bodenwert und Wert des eigentlichen Objekts getrennt ermittelt. Bei der Immobilie wird unterschieden zwischen dem Gebäude selbst und der Außenanlage.
Veranschaulicht sollt sich die Frage gestellt werden: Was würde es kosten, jenes Gebäude, heute genau auf dieselbe Bauweise herzustellen? Der ermittelte Wert wird dann um die Alterswertminderung für gebrauchte Immobilien korrigiert, also die Abschreibung.

Diese Abschreibung ist seit 2010 in der „Richtlinie zur Ermittlung des Sachwerts“ unter dem Begriff "NHK2010" zu finden.

Nicht zur normierten Verfahrensmethode zählt:
Das „Maklerverfahren“, eine simple Art der groben Wertschätzung einer Immobilie. Dabei wird der Grundstückreinertrag mit einem, vom Objekt abhängigen, Faktor vervielfältigt.
Hinzu kommt das Residualwertverfahren, welches zur Ermittlung des Bodenkaufpreises einer Immobilie dient.

Welches dieser Verfahren ist nun vorzuziehen, um den idealen Preis einer Immobilie zu ermitteln?
Nun, es spielen immer mehrere Faktoren eine Rolle: In einigen Gegenden gibt es zu wenige vergleichbare Immobilien, um mit dem Vergleichsverfahren vorzugehen.
Das Ertragswertverfahren ist etwas spekulativer und hängt mit der realistischen Einschätzung zukünftiger Erträge ab.
Das Sachwertverfahren erfordert aufgrund der Marktanpassung eine gute Markteinschätzung sowie -kenntnis des Gutachters.

So kann man schnell Geld verdienen

Veröffentlicht von Admin5

Schnell Geld verdienen möchte jeder gerne, jedoch ist dies nicht immer so einfach, weil es auf legalem Wege eben oft nicht so ist, dass man schnell und mit wenig Arbeit Geld verdient. Viele investieren in Aktien oder beginnen mit CFD Trading, was auch eine gute Möglichkeit ist, jedoch muss man sich mit dem Markt auskennen. Wer darauf keine Lust hat, hat aber auch noch andere Möglichkeiten, die oft viel zu einfach sind, um darauf zu kommen.

Man kann einfach mal mit offenen Augen spazieren gehen und überlegen, wer vielleicht gerade die Hilfe brauchen kann. Oft suchen Leute jemanden für das Reifen wechslen oder das Rasenmähen. Auf diesem Wege kann man sich schnell ein paar Euro dazuverdienen. Vieles geht auch in der Nachbarschaft. Zudem kann man Dinge verkaufen, was inzwischen ganz easy über das Internet geht. Ein weiterer Weg ist das Appjobbing. Hier kann man Arbeiten am Smartphone durchführen und bekommt dabei immer wieder ein paar Euro. Wie viel man verdienen kann, hängt immer davon ab, wie viele Jobs gerade zur Verfügung stehen. In der Regel lohnt es sich immer bestimmte Apps ein wenig im Blick zu haben, damit lukrative Jobs dabei rumkommen. Normalerweise dauern solche Arbeiten immer nur ein paar Minuten. Clickworking ist ein weiterer Weg, wie man Geld verdienen kann. Hier erledigt man kleine Dinge am PC, was ganz unterschiedliche Aufgaben sein können. Manchmal muss man nach Adressen suchen und manchmal auch etwas übersetzen. Nach der Anmeldung in einem Portal kann man direkt loslegen und sich um Jobs bewerben. Es gibt außerdem weitere Möglichkeiten und Plattformen im Internet wie man Geld verdienen kann. Hier kommt man besonders schnell an gutbezahlte Jobs in der näheren Umgebung und idealerweise hat man hier schon ein Profil und baut sich einen guten Ruf auf. Dann gibt es nach und nach immer bessere Jobs und Angebote. Neben Blut kann man auch Plasma spenden, was ebenfalls Geld bringt. Die Spende an sich ist super ungefährlich und sehr sicher. Wenn man noch nie gespendet hat, muss man sich noch ärztlichen Untersuchungen unterziehen ehe man spenden kann. Das Blut muss dann erst mal getestet werden und danach kann man regelmäßig oder auch zweimal die Woche spenden gehen. Zu guter Letzt kann man auch mit Mitfahrern Geld verdienen. Uber zum Beispiel bietet einen solchen Service an.

So plant man ein Badezimmer

Veröffentlicht von Admin2So plant man ein Badezimmer

Das Wichtigste beim Renovieren ist die Planung und dies ist vor allem so, wenn es um das Badezimmer geht. Hier ist es nämlich besonders wichtig, dass alles passt, weil die einzelnen Teile schließlich fest im Boden verankert werden. Der Abstand zwischen Klo und Waschbecken spielt demnach eine wichtige Rolle, denn man möchte ja schließlich noch ein bisschen Platz haben. Um Platz zu sparen und dafür zu sorgen, dass es nicht so chaotisch aussieht, sollte man in kleinen Bädern unbedingt auf einen Waschbeckenunterschrank 50 cm breit zurückgreifen, denn hiermit bekommt man immer viele Kleinigkeiten sicher verstaut und es sieht ordentlich aus.

Wenn man ein neues Badezimmer plant, braucht man erst mal ein paar Ideen, die man im Anschluss dann umsetzen kann. Es gibt Konfiguratoren, die einem dabei helfen, alles an den richtigen Ort zu stellen und außerdem sieht man dann am besten, wie es am wenigsten zugestellt aussieht. Leider haben die meisten Leute nicht besonders viel Platz in ihrem Badezimmer und müssen sich deshalb auch immer zwischen Badewanne und Dusche entscheiden. Auch für kleine Bäder gibt es inzwischen aber tolle Möglichkeiten und Badewannen die Sondermaße haben. Man sollte erst mal online schauen, ob man Inspirationen findet, denn dann kann man das Badezimmer besser planen und einrichten. Man braucht auch ein Farbkonzept und fast noch wichtiger ist das Lichtkonzept.

Ein Raum kann nur wirklich strahlen, wenn man ihn mit dem richtigen Licht und einer ausreichenden Beleuchtung ausstattet. Es gibt mittlerweile so viele Möglichkeiten und besonders schön sehen Spots im Boden aus. Es ist auch wichtig, dass man das Licht im Badezimmer dimmen kann, um entspannte Abende zu verbringen und einfach mal alles zu vergessen. Ehe man konkret wird, sollte man sich auch überlegen wie viel Budget man überhaupt ins Badezimmer stecken möchte. Man sollte gucken wie viel Geld man für alles zur Verfügung hat und dann kann das Budget für die einzelnen Bestandteile festgelegt werden. Für ein normales Komplettbad ohne viel Luxus kann man mit ungefähr 3000 Euro rechnen. Man sollte nie zu knapp kalkulieren und etwa 10% des Budgets sollte man für unvorhersehbare Ausgaben einplanen. Dann ist man auf der sicheren Seite und kann sich entspannt zurücklehnen, während man die Bestandteile auswählt. Wenn man diese Punkte beachtet, ist schon mal das Wichtigste geschafft und man kann sich auf sein neues Reich der Erholung freuen.

Badezimmer renovieren

Veröffentlicht von Admin5Badezimmer renovieren

Für viele Menschen ist das Badezimmer ein wichtiger Ort des Rückzugs und der Entspannung und deshalb sollte es auch immer schön eingerichtet werden und vor allem genug Stauraum bieten. Ein Waschbeckenunterschrank 40 cm, 60 cm oder auch 80 cm kann hierbei wahre Wunder bewirken, weil er jede Menge Stauraum bietet. Das Problem beim Badezimmer ist ja meistens der Platz, jedoch braucht man mit den richtigen Tipps und Tricks gar nicht so viel davon. Wer sein Badezimmer renovieren möchte, der sollte gut planen, denn ansonsten kann sowas schnell mal in die Hose gehen. Man muss die Platzierung genau beachten, da Wanne, Dusche, Klo und Waschbecken schließlich fest verankert werden müssen. Erst mal sollte man sich etwas aufmalen und maßstabgetreu einzeichnen wie man sich das Ganze vorstellt.

Es ist besonders wichtig, dass man die Lage der Wasseranschlüsse genau kennt, denn nur dann können die richtigen Standorte gefunden werden. Ansonsten werden nämlich hohe Kosten anfallen, die man sich eigentlich sparen kann. Im Zweifel sollte man sich immer an einen Fachmann wenden und sich von diesem beraten lassen. Damit wird man immer gut fahren und kann sich eine Menge Sonderkosten sparen. Man kann sich vor der Renovierung dann ein individuelles Angebot erstellen lassen. Für eine freistehende Badewanne muss in vielen Fällen ganz neue Leitungen verlegen, weshalb sich viele am Ende doch umentscheiden, um Kosten zu sparen. Es gibt auch noch die Möglichkeit der Eckbadewanne, denn diese muss nicht unbedingt in einer Ecke installiert werden.

Wenn der Anschluss ungünstig liegt, kann man sie auch einfach mit einer eingezogenen Trennmauer platzieren, was ebenfalls schön aussehen wird. Viele fragen sich aber auch, ob sie überhaupt eine Badewanne wollen, weil dann kein Platz mehr für eine Dusche ist. In einer Badewanne kann prinzipiell auch geduscht werden, jedoch bevorzugen in diesem Falle tatsächlich viele die Dusche. Beim Waschbecken sollte man darauf achten, dass es gut aussieht aber auch praktisch ist. Flache Waschbecken sehen zwar super schön aus, allerdings läuft das Wasser auch nicht so schnell und gut ab. Man sollte sich daher überlegen, wie und von wem der Waschplatz am häufigsten genutzt wird. In einem Bad für eine ganze Familie sollte das Waschbecken groß sein oder idealerweise finden hier 2 Waschbecken Platz. Ein eher kleines Badezimmer braucht eine schmale Waschtischlösung und einen Waschbeckenunterschrank 80 cm breit.

Geld richtig anlegen

Veröffentlicht von Admin3Geld richtig anlegen

Wer heutzutage Geld anlegen möchte, der hat viele verschiedene Möglichkeiten. Es gibt Aktien, Fonds, Immobilien und Zinsprodukte. Viele Verbraucher verlieren super leicht den Überblick und lassen sich vor dem Abschluss einer Geldanlage nicht richtig gut beraten. Das kann aber fatale Folgen haben. Zunächst einmal muss gespart werden, ehe man Geld anlegen kann. Idealerweise überlegt man sich dann wie am besten gespart werden kann.

Wenn man ein bisschen auf sein Kaufverhalten achtet, wird man schnell sehen, dass Geld sparen super easy ist. Es gibt viele Möglichkeiten sein Geld sicher anzulegen. Hierzu gehören unter anderem Fonds, Immobilien und Zinsprodukte. Zudem gibt es Anleihen, Tagesgeld und Festgeld. Wenn jemand eine Beratung sucht, geht er meistens zur Hausbank um die Ecke, jedoch hat dieser vor allem Interesse daran, Produkte zu empfehlen, damit er Provisionen bekommt. Das heißt nicht, dass es bei den Banken nur schlechte Produkte gibt, jedoch muss man immer achtsam sein und sollte sich alles genau anschauen. Mit ein bisschen Eigeneinsatz ist es auch für Einsteiger, die sich nicht mit den Produkten auskennen super einfach, auf eigene Faust Geld anzulegen.

Man muss nur ein wenig im Internet nachlesen und schon wird man schnell ganz viele Möglichkeiten finden, die sich gut anhören. Aber auch im Internet gibt es Produkte, die nicht empfehlenswert sind. Es gibt ein paar Grundregeln, die man beachten sollte, ehe man Geld anlegt. Generell sollten immer erst die Schulden getilgt werden, da dies die beste Form der Geldanlage sein wird. Fast immer sind die Zinsen auf bestehende Kredite höher als die Rendite, die man bekommt, wenn man etwas anlegt. Man sollte also erst mal prüfen, ob man alte Kredite komplett abbezahlen sollte oder nicht. Auch eine Sondertilgung der Baufinanzierung wird sich lohnen. Zudem muss man sein gesamtes Vermögen betrachten, denn ein gewisses Anlagevermögen nicht zu beachten ist nie sinnvoll.

Die richtige Anlage hängt generell immer vom Gesamtvermögen und den persönlichen Voraussetzungen ab. Wenn man schon größere Beträge in sicheren Anlageformen wie Tagesgeld oder klassischen Riester Renten hat, kann man es sich leisten, von einem anzulegenden Geld einen gewissen Anteil in Aktien zu investieren. Wenn man nebenher nur noch über kleinere Summen an Geld verfügt, sollte man eher kein hohes Risiko eingehen. Man sollte auch das Arbeitsverhältnis und sein Gehalt im Auge behalten. Wer mehr Rendite will, muss auch ein höheres Risiko eingehen. Beides zur gleichen Zeit gibt es leider nie bei einem seriösen Angebot. Hohe Renditen werden einem schließlich nicht geschenkt. Langfristig kann man mit Aktien immer bessere Renditen erzielen.

Welcher Ford ist am besten?

Veröffentlicht von Admin5Welcher Ford ist am besten?

Ford ist eine sehr bekannte Automarke und blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Besonders beliebt ist der Ford Mustang, den sich aber leider nicht jeder auf Anhieb leisten kann. Das Fahrgefühl ist jedoch so einzigartig, dass viele einen Ford Mustang mieten, um einfach mal herauszufinden, ob es sich lohnen würde, auf ein solches Auto zu sparen. Diese Investition muss schließlich gut überlegt sein und man sollte sie demnach nicht überstürzen.

Die Ford Company bringt immer wieder neue Modelle auf den Markt, die oftmals für die breite Masse erschwinglich sind. Aus diesem Grund ist es auch nicht immer einfach ein passendes Modell zu finden, da die Auswahl so vielseitig ist. Zum Ford Klientel gehören meistens Männer und Frauen, die wissen was sie wollen und eine genaue Vorstellung davon haben, was ein Auto können muss. Einen erschwinglichen Preis und vor allem Zuverlässigkeit stehen hier an erster Stelle. Ford bietet alles von Pickups bis zu Transportern und diese sind vor allem in der Klein- und Mittelklasse angesiedelt. In Deutschland sieht man die F-Serie, nämlich die Pickups, eher selten, da diese eher in Amerika zum Einsatz kommen. Ford bietet mit dem Transit aber auch ein Fahrzeug für alle an, die ein Gewerbe haben und viel Platz brauchen. Aufgrund der deutschen Werke gilt Ford als eine sehr zuverlässige Automarke, auf die man immer bauen kann. Es gibt sehr selten echte Pannen und außerdem ist der Anschaffungspreis nicht so hoch. Es gibt viele Vertragswerkstätten, die gute Verfügbarkeiten von Ersatzteilen haben und genau das möchte Ford auch – dass die Kunden sich stets gut aufgehoben fühlen. Es ist äußerst schwierig zu sagen, welches Ford Modell letzten Endes am besten ist. Dies hängt immer damit zusammen, was man sich von seinem Auto wünscht und was man erwartet. Es gab schon viele Highlights aber auch Rückschläge, die Ford verkraften musste. Der Ford Ka ist beispielsweise ein super beliebter Kleinwagen, den sich viele junge Menschen anschaffen, weil dieser nicht teuer ist. Ältere Modelle hiervon hatten nur selten Macken, wohingegen die neueren Modelle schon mehr Schwierigkeiten hatten. In den letzten Jahren gab es dann aber wieder weniger Probleme, sodass auch dieses Auto wieder zuverlässiger wurde. Ein anderes Problemkind ist der Ford Mondeos aus der Mittelklasse. Hier traten besonders viele Probleme in den letzten Jahren auf, allerdings ist das Unternehmen bestrebt auch diese in den Griff zu bekommen. Gute Gebrauchtmodelle haben ihre besten Zeiten auch mal hinter sich, wenn sie nicht älter als 7 Jahre sind. Man kann aber trotzdem sagen, dass die Mondeo Reihe sehr erfolgreich betrieben wurde.

Die besten Styling Tipps für Männer

Veröffentlicht von Admin2Die besten Styling Tipps für Männer

Wenn manche Männer sich anfangen zu stylen, rollen manche Frauen nur noch mit den Augen, wenn sie das Ergebnis sehen. Daher ist es als Mann wichtig sich zu informieren und einige Tricks zu kennen. Es fängt schon bei der Unterhose an. Wenn man eine Anzughose trägt, muss auch dasDarunter stimmen. Mit Joe Snyder Underwear manstore shirt gelingt das Styling sehr einfach, weil diese Wäsche nicht nur schick sondern auch bequem ist. Einen Anzug zu kaufen, heißt auch ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen und nicht unbedingt an jeder Ecke sparen zu wollen. Einen Anzug kann man mit so vielen verschiedenen Styles kombinieren, weshalb sich die Investition auf jeden Fall lohnen wird. Langsam aber sicher muss man auch der Tatsache ins Auge sehen, dass der Sommer vorbei ist und man sich vielleicht noch mal neu einkleiden muss, um eine gute Figur zu machen. Dunkle Mäntel über dem Jacket gehen zum Beispiel immer, allerdings kann man auch einfach einen Rollkragenpullover nehmen und diesen unter dem Jacket tragen. Dann hat man auch schön warm und braucht fast gar keinen Mantel mehr. Pullis werden für ausreichend Wärme sorgen und auch den Halsbereich schützen. Somit wird auch der Schal hinfällig und man hat generell weniger Kleidungsstücke dabei. Neben dem Rollkragenpullover kann man auch auf andere Materialien achten und zum Beispiel dicke Baumwolle auswählen. Merinwolle ist ein temperaturregulierender Stoff, der für den Herbst und Winter immer eine gute Wahl darstellt. Ob strukturiert oder glatt ist eigentlich egal, weil man beides unter dem Jacket tragen kann. Man sollte aber stets darauf achten, dass man es nicht übertreibt. Im Büro zum Beispiel kann man außerordentlich gut einen Rollkragenpullover tragen und das Jacket dann einfach mal ausziehen. Es geht aber auch sportlicher, allerdings muss man hier ein bisschen vorsichtiger an die Sache herangehen. Man sollte eine Sportjacke wählen, die gut sitzt und einen interessanten Kontrast zum Rest darstellt. In den Sommermonaten kann man auch mal zum Polo Shirt greifen, da dieses eine gute Alternative zum Hemd darstellt und man vielleicht nicht ganz so sehr ins Schwitzen gerät. Auch die Schuhe spielen zu guter Letzt eine wichtige Rolle und generell ist hier fast alles erlaubt – selbst Boots. Ein paar schicke Schnürer sind klassisch und sehen immer gut aus, wenn man jedoch mal einen anderen Look ausprobieren will, kann man auch ein wenig Punk in das Ganze bringen und Boots anziehen.

Barrierefrei Bauen - Treppenlift im notwendigen Treppenraum

Veröffentlicht von Admin1Barrierefrei Bauen - Treppenlift im notwendigen Treppenraum

Barrierefreiheit besagt, dass Anlagen, Wohnungen, städtische Gebäude usw. für Personen mit und ohne Beeinträchtigungen, frei von Beschränkungen zur Verfügung stehen müssen.

Mit dem Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGB) vom Mai 2002 rückte das Aufgabengebiet „Barrierefrei“ zu bauen, mehr in den Fokus staatlicher Institutionen.

Behindertengerecht zu wohnen bedeutet, selbstbestimmt, unabhängig leben zu können. Wenn die Beweglichkeit nachlässt, ein Unfall das Leben beeinträchtigt, möchte niemand seine Wohnung wegen eines Handykaps verlassen.

Treppenlifte ermöglichen es eigenständig, ohne fremde Hilfe den Alltag zu bewältigen. Sofern erforderliche bauliche Besonderheiten eingehalten werden, ist der Einbau in jedem Treppenraum ausführbar.

Beachtet werden muss:

• Sind die Stufen breit genug?
• Genügt die Fläche zum Ein- und Aussteigen?
• Bleibt genug Platz, um den Aufstieg zu benutzen?
• Werden Fluchtwege frei freigehalten?
• Wird der Brandschutz eingehalten?

Für die Montage des Lifts ist die Etagenanzahl unerheblich. Ein Aufzug erreicht mehrere Ebenen.
Aufzugsanlagen können sowohl im Innen als im Außenbereich installiert werden. Der Außenbereich muss wetterfest geplant sein. Sitzpolster sollen Feuchtigkeit wie UV-Licht abwehren. Bedienelemente ebenso Schalter stecken in geschützten Gehäusen. An-triebselektronik wird zum Schutz versiegelt.

Um in einem Treppenraum zu bauen, sind nachfolgende Vorschriften einzuhalten:

Fluchtwegbreite, Brandschutz, Rettungsweg, Verkehrssicherheit, Mindestlaufbreite einer Treppe von 100 cm, Treppenhandlauf, der Treppenlauf und parkender Lift dürfen sich nicht behindern, der Treppenlift muss mit der Hand bedienbar sein, keine brennbaren Materialien.

Mieter haben Rechtsanspruch auf barrierefreien Zutritt ihrer Wohnung (§ 554a Abs. 1 BGB).
Der Hauseigentümer ist verpflichtet, die Installation einer Liftanlage zugenehmigen, sofern Wohnungsmieter nicht mehr in der Lage sind, das Treppenhaus mangels fremder Dienste zu nutzen. Die Kosten für den Umbau trägt der Mieter.

Besitzer von Eigentumswohnungen sind in der Pflicht, das Einverständnis der Eigentümergemeinschaft einzuholen. Der Einbau von Aufzügen stellt eine bauliche Veränderung da, deren Genehmigung vom Einverständnis aller Eigner abhängt.

Jeder Lift lässt sich eigens für das jeweils bestehende Handicap sowie der häuslichen Lebenslage arrangieren.
Die am weitesten verbreitete Version ist der Sitzlift für Senioren und gehbehinderte Personen.

Hublifte sowie Plattformlifte eignen sich für Rollstuhlfahrer, da diese zur Beförderung im Rollstuhl sitzen bleiben können.
Treppenlifte finden bei geraden, kurvigen, engen und steilen Stufen Anwendung.

Treppenlift Kostenübernahme Krankenkasse

Der Erwerb einer Liftanlage ist mit beträchtlichen Auslagen
verbunden. Kostenübernahme Krankenkasse und Pflegekasse ist gewährleistet, wenn ein Pflegerad vorliegt.
Pflegeversicherte ab einem Pflegegrad 1 bekommen Zuschüsse für den Einbau behindertengerechter Transportmöglichkeiten. Die Kassen bezahlen eine Zuwendung bis zu 4000,00 €. Der Beitrag erlaubt alle baulichen Maßnahmen, die geeignet sind, die Wohnqualität der Bewohner zu erhalten.

Anbieter von Aufzugsanlagen bieten Finanzierungen an.
Gebrauchte Lifte sind empfehlenswert, wenn diese vorher fachmännisch aufgearbeitet wurden.
Soll ein Lift zeitlich begrenzt zum Einsatz kommen, kann er gemietet werden.
Weiterhin besteht die Möglichkeit Fördermittel beim Sozialamt oder anderen Trägern, zu beantragen.

Die Antragstellung für den Lifteinbau muss vor Baubeginn erfolgen.

Beweglichkeit, Mobilität, selbstbestimmtes Leben: All diese
Attribute bedeuten Lebensqualität.
Dank eines Treppenlifts verlieren Stufen ihren Schrecken. Das Selbstwertgefühl steigt, weil es keine Rolle spielt, ob das Nähzimmer im oberen Stockwerk, der Hobbyraum im Keller liegt. Gefahrensituationen wie stolpern auf den Treppen werden mit
Aufzüge beseitigt.

Pralinen ohne Alkohol selbst machen

Veröffentlicht von Admin2Pralinen ohne Alkohol selbst machen

Pralinen sind die wohl süßeste Verführung, seit es Schokolade gibt. Jeder nascht diese kleinen Gaumenfreuden mit Vorliebe, außerdem eignen sie sich zu jedem Anlass wunderbar als Geschenk. Noch besser schmeckt es ja bekanntlich, wenn es selbst gemacht ist - warum sich also nicht einmal an Pralinen versuchen? Pralinen selber machen ist einfacher, als man vermuten würde. Im Folgenden stellen wir einige Möglichkeiten vor.

Welche Pralinen eignen sich für die heimische Konditorei?

Für Einsteiger in die Heimkonditorei bieten sich Trüffelpralinen ohne Alkohol an. Diese edlen Leckereien lassen sich in wenigen Arbeitsschritten selbst herstellen. Sie können dabei aus zahlreichen Rezepten ganz nach Ihrem Geschmack wählen und sich so Ihre ganz persönlichen Lieblings-Pralinen zaubern. Das bedeutet auch, dass Sie ganz genau wissen, welche Zutaten sich in Ihrem Konfekt finden. Je hochwertigere Zutaten Sie verwenden, desto feiner werden die Pralinés im Geschmack, auch auf künstliche Aromen oder Farbstoffe können Sie bewusst verzichten, wenn Sie Pralinen selbst machen.

Für die Herstellung von Schokoladentrüffeln brauchen Sie nur wenige Zutaten. Bereits mit Schokolade, Butter, Sahne und etwas Vanille lassen sich die kleinen Köstlichkeiten zubereiten. Hierfür werden Schokolade und Butter in der aufgekochten Sahne geschmolzen und die Masse anschließend im Kühlschrank gehärtet. Die gefestigte Masse wird aufgeschlagen, in Portionen der von Ihnen gewünschten Pralinengröße geteilt und nach erneutem Kühlen mit den Händen zu kleinen Kugeln geformt. Abschließend wälzt man die Trüffelkugeln in flüssiger Kuvertüre, um die typische, ansprechende Optik zu erhalten. Dieses einfache Grundrezept lässt sich mit ein wenig Erfahrung zu immer ausgefalleneren Variationen erweitern, zum Beispiel um die Zugabe von Kokos, Nüssen oder frischen Früchten.

Eine weitere Möglichkeit, Pralinen selbst zu machen, besteht im Formen von Pralinenhohlkörpern, die dann mit einer selbst gemachten Füllung ausgegossen werden. Für solche Pralinenhohlkörper gibt es im Fachhandel zahlreiche Silikonformen. Beliebte Vorlagen sind Herzen, Kleeblätter und einfache Zylinder oder Halbkugeln, erhältlich sind jedoch auch ausgefallenere Modelle wie Tiere, Früchte oder Weihnachtsmotive. Unter Zuhilfenahme einer solchen Silikonform geht das Pralinen selber machen ganz leicht von der Hand. Die Förmchen werden mit geschmolzener Kuvertüre ausgestrichen. Während die Hohlkörper eine Stunde im Kühlschrank aushärten, stellt man eine Ganache her. Das Grundrezept für eine köstliche Schokoladenganache besteht aus nur zwei Zutaten: Schokolade und Sahne. Beides wird miteinander vermengt, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Dann werden die gehärteten Pralinenrohlinge aufgefüllt. Zum Verschließen der Pralinen wird wiederum flüssige Kuvertüre verwendet, die über die befüllten Pralinen in der Silikonform gestrichen wird. Ausgehend von dieser ebenso einfachen wie erlesenen Basis gibt es zahlreiche Variationen alkoholfreier Ganache, zum Beispiel mit Früchten, Kaffee- oder Karamellaromen.

Selbstgemachte Pralinen als Geschenkidee der besonderen Art

Pralinen erfreuen sich seit Jahrhunderten überaus großer Beliebtheit als kleine oder auch große Aufmerksamkeit. Die geliebten Gaumenfreuden selbst zu machen ist eine wunderschöne Form dem Beschenkten zu zeigen, dass man sich große Mühe für ihn oder sie gegeben hat. Die Pralinen können dabei den favorisierten Geschmacksnoten des Empfängers nachempfunden werden, in der Gestaltung, Form und Verzierung sind Sie völlig frei und auch die liebevolle Verpackung der Pralinés liegt ganz in Ihren Händen.
Mit nur wenig Übung können Sie aus einer Fülle an abwechslungsreichen Rezepten für selbstgemachte Pralinen wählen und sogar mit eigenen Kreationen experimentieren. So schaffen Sie für Ihre Liebsten sowie natürlich sich selbst ganz eigene Geschmackserlebnisse! Pralinen selbst machen ist nicht schwierig, verspricht echte Erfolgserlebnisse in der heimischen Hobby-Konditorei und ermöglicht bewussteres Naschen. Ihre Zutaten wählen Sie frei nach Ihren Vorlieben aus - so weiß man genau, was sich in den feinen Pralinen verbirgt.

Das sollte man über LoL und die Champions wissen

Veröffentlicht von Admin4Das sollte man über LoL und die Champions wissen

In dem beliebten Strategie-Spiel League of Legends gibt es viele verschiedene Charaktere, die man allesamt kennen sollte, um das Spiel bestmöglich spielen zu können. Man braucht Tipps, wie man mit jedem einzelnen umzugehen hat, um schnell richtig gut zu werden. Da das Spiel von super vielen Menschen schon seit Jahren gespielt wird, ist es klar, dass diese Profis sich aufregen werden, wenn plötzlich Anfänger in ihrer Truppe sind und das Spiel mehr oder weniger versauen. Aber aller Anfang ist schwer und man sollte sich nie unterkriegen lassen und stets weiterüben. VirtualGoodsOnline hier aufladen!

Es gibt inzwischen mehr als 100 Helden bei LoL und in vielen Guides kann man für jeden Helden nachlesen, wie man ihn handelt. Im Ashe Guide findet man alle Tricks, wenn es um den Umgang mit der Bogenschützin Ashe geht. Man sollte generell bei der Wahl des Helden beachten, dass jeder Recke seine eigene Rolle erfüllen muss und diese hängt immer von den Fähigkeiten der Figuren ab. Es gibt aber eine generelle Aufteilung der Rolle. In der Top Lane werden vor allem Tanks, die viel einstecken können, verwendet. Die Top Laner erwartet dann meistens ein Duell 1 gegen 1 und oft gesehen Helden sind hier Teemo und Rengar. In der Mid Lane braucht man Helden, die Duelle auf Augenhöhe durchführen können. Meistens kommen hier Helden mit Zauber zum Einsatz, die Mana-abhängig sind, aber auch viele Gegner auf einen Schlag fertigmachen können. Annie und Lissandra sind hier sehr beliebt, da diese physischen Schaden austeilen können. In der Bot Lane braucht man einen Quarterback. Dieser ist erst mal sehr schwach, wird dann aber zum richtigen Helden und zu einer der wichtigsten Personen. In manchen Fällen ist es er, der den Ausgang des Spieles entscheidet. Zudem gibt es auch Supporter, die dass gesamte Team stärken müssen und demnach vor allem in der frühen Phase wichtig sind und die Karte im Auge behalten müssen. Jungler treiben sich im Jungle herum und sind hier auf der Jagd nach dem Gegner. Für Einsteiger gibt es aber noch weiteraus mehr zu lernen, wenn sie sich nicht einmal mit dem Genre auskennen. Es kann schnell sehr abstrakt und kompliziert werden, weshalb man gut vorbereitet sein sollte und vor allem die Begriffe kennen und verstehen muss. Wer noch tiefer in das Spiel einsteigen möchte, der muss sich mit allen relevanten Themen beschäftigen und wissen, wie man einzelnen Helden korrekt spielt. Man muss die Besonderheiten und die Rollen genau kennen und zudem wissen, welche Items wann eingesetzt werden.

Die schönsten LED Leuchten

Veröffentlicht von Admin2Die schönsten LED Leuchten

Wenn es um LED Leuchten geht, so gibt es inzwischen eine tolle Auswahl an verschiedenen Lampen. Prinzipiell kann man seine Wohnung immer aufwerten, wenn man LEDs einsetzt. Das beste Beispiel ist die Leuchte Anisha von Foscarini, die sich nämlich in einer Form einer unregelmäßigen Ellipse zeigt. Im Rand sind unsichtbare LEDs integriert und das Licht wird stets auf die Innenfläche des Körpers geworfen, was das Ganze noch spektakulärer macht. Im inneren der Form findet man dann einen Schalter und einen LED Dimmer, mit dem man das Lichts stets nach Stimmung variieren kann.

Zudem gibt es auch noch weitere tolle LED Leuchtmittel, wie zum Beispiel die Senses LED Lampe, die 3 „O“s im Namen hat und charakteristisch für die 3 kreisförmigen Magnetgelenke stehen. Eine Besonderheit an dieser LED Lampe ist. Dass sie eine intuitive Gestensteuerung mitbringt. Im Lichtkopf wurde ein Sensor versteckt, der auf Handbewegungen reagiert. Zum Einschalten genügt hier einfach ein Griff in Richtung der Leuchte und der Abstand der Hand zum Licht regelt dann die Dimmung und die Lichtfarbe in einem Wink. Ein weiterer echter Hingucker ist Paraph von Prandina. Diese LED Lampe wirkt wie aus einem Bleistiftstrich gezeichnet. Es handelt sich um eine Standleuchte, die von den belgischen Designern Serge und Robert entworfen wurde. Sie besteht einfach aus einem sehr filigranen Strich und ist gebogen. Der Korpus wurde in einem matten schwarz lackiert und am Ende befindet sich dann die Lichtöffnung. Wer diese Lampe besitzt, wird definitiv für Aufmerksamkeit und neidische Blicke sorgen. Die io 3D von Occhio hat ebenfalls etwas zu bieten. Das verbindende Element der Lampenfamilie von Occhio ist eine Kugel. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine normale Kugel, sondern um eine dreidimensionale, bewegliche Kugel, deren Kopf mit einer magnetisch fixierten Linse befestigt wurde. Sie kann sich frei bewegen und die Schaltung und Dimmung erfolgt ganz berührungslos über eine einfache Geste. Das Licht, das von einer einzigen LED ausgeschossen wird, kann man auch gebündelt und noch einmal verstärkt durch eine optische Glaslinse bekommen. Genau das wird bei Falling – einer Serie von Tobias Grau, gemacht. Hier werden die Leuchtioden genutzt, um ein wundervolles und stimmungsvolles Licht zu verbreiten. Man kann es als Licht- Stand und Deckenleuchte bekommen. Zudem gibt es die Leuchte in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen. Bei der Pendelleuchte zum Beispiel hängt die Lichtkugel an einer Affenschaukel von der Decke herunter.

Wärmepumpentrockner – Das können sie wirklich

Veröffentlicht von Admin1Wärmepumpentrockner – Das können sie wirklich

Trockner mit einer Wärmepumpen Technologie werden als Wärmepumpentrockner bezeichnet und wurden in den letzten Jahren immer besser und auch deutlich preiswerter. Inzwischen bieten fast alle Elektro Fachhändler solche Modelle an. Der größte Vorteil ist, dass sie mit einer Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ arbeiten.

Wärmepumpentrockner basieren auf einer recht neuartigen Technologie, die besonders hervorsticht, weil sie so hervorragende Energieeffizienzklassen bieten. Immer wieder wird getestet und die meisten Ergebnisse sind durchaus zufriedenstellend, wenn man sie normalen Trocknern gegenüberstellt. Der Strom- und der Energieverbrauch von Wärmepumpentrocknern ist also viel geringer, als von der EU vorgeschrieben und im Vergleich zu Kondenstrocknern kann man nicht nur Geld sparen, sondern auch etwas Gutes für die Umwelt tun, wenn man in dieses Gerät investiert. Insbesondere in der heutigen Zeit ist ein schonender Umgang mit den Ressourcen der Umwelt wichtig. Wasser und Strom spielen hierbei eine ganz besondere Rolle. Es gibt hier fast keine Stromausfälle und auch keine allgemeine Wasserknappheit, allerdings steigen die Kosten stetig an. Eine solche Kostensteigerung sollte einem schon zeigen, dass es sich lohnt, sich von seinem alten Wäschetrockner zu trennen und sich ein modernes Gerät anzuschaffen. Viele Menschen achten inzwischen auf die Energieeffizienz von elektronischen Geräten im Haushalt und ein Vergleich wird sich immer lohnen. Dank den vielen modernen Innovationen wie zum Beispiel die Technologie der Wärmepumpe kann man auch beim Wäschetrocknen Geld sparen. Nutzer mit hohen Ansprüchen müssen sich auch nicht davor scheuen, weil auch ihre Anforderungen befriedigt werden. Die Vorteile liegen eigentlich ganz klar auf der Hand. Im Vergleich zu einem Ablufttrockner braucht der Wärmepumpentrockner viel weniger Energie und demnach zählen die Wärmepumpentrockner auch zur Energieeffizienzklasse A+++. Je nach Modell kann die Stromersparnis bei als als 50% liegen und das lohnt sich nun wirklich für jeden. Man kann solche Trockner in fast alle Räume der Wohnung stellen. Im Vergleich zu einem Ablufttrockner wird die der Wäsche entzogenen Nässe nicht an die Umgebung abgegeben, sondern einfach in einem Behälter gesammelt. Durch den elektrischen Heizstab wird der Trockner erhitzt und dadurch wird viel weniger Strom verbraucht. Der einzige Nachteil eines Wärmepumpentrockners ist eigentlich, dass er für kleine Wohnungen unter Umständen zu groß sein könnte und eng anliegende Nachbarswohnungen eventuell durch Lärm gestört werden könnten. Obendrein sind die Anschaffungskosten teilweise höher, wobei sich dies in den letzten Jahren fast schon neutralisiert hat.

Lohnt sich die Investition in ein neues iPhone?

Veröffentlicht von Admin2Lohnt sich die Investition in ein neues iPhone?

Apple bietet nach wie vor 2 verschiedene iPhone Modelle an, nämlich ein normales und ein großes iPhone, das man schon fast als kleines iPad bezeichnen kann. Das Besondere an der größeren Variante ist, dass es eine duale Kamera hat. Wie immer war es auch dieses Mal so, dass keiner mehr ein iPhone bekommen hat, der keins vorbestellt hat. Man musste also Wochen oder gar Monate warten, bis man das neue Gerät endlich in der Hand halten konnte.

Wer ein neues iPhone kauft, sollte sich erst mal eine Hülle iPhone 7 zulegen. Zwar hat sich an der Größe nicht viel verändert, allerdings werden die alten Hüllen trotzdem nicht mehr passen, weil die Kamera sonst verdeckt wird. Im ersten Schritt muss man sich aber entscheiden, welche Speichervariante man gerne haben möchte. Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine grundlegende und äußerst wichtige Entscheidung, weil Nachrüsten per Speicherkarte nicht möglich ist. Die Preisunterschiede zwischen einem iPhone 7 mit 32 GB und einem Gerät mit 128 GB sind aber nicht zu verachten, weil man hier gleich mehr als 100 Euro mehr in die Hand nehmen muss. Es muss auch dazu gesagt werden, dass iPhones mit geringerem Speicher auch langsamer sind und so wurde in diversen Tests herausgefunden, dass die größeren iPhone 7 Modelle mit 128 GB schneller schreiben als die 32 GB Varianten. Auf den ersten Blick gleicht das neue iPhone dem 6S, allerdings gibt es das Gerät jetzt in Hochglanzoptik. Zudem ist es 0,2 Millimeter dicker und wasser- sowie staubgeschützt. Die wichtigste technische Neuerung ist, dass es bis zu einer Stunde im Wasser bleiben kann ohne Schäden zu nehmen. Eine Garantie seitens Apple gibt es hierfür aber nicht, weshalb man sich vorher überlegen sollte, ob man das Risiko wirklich eingehen möchte. Die wasserdichte Konstruktion ist ein echter Vorteil gegenüber den früheren iPhones, die sehr anfällig waren. Trotzdem ist es komisch, dass Apple keine Garantie auf Feuchtigkeitsschäden gibt. Zudem ist ein Bad in Chlor- oder Salzwasser nicht zu empfehlen, was aber auch für alle anderen wasserdichten Smartphones gilt. Unterwasserbilder sind also nach wie vor schwer, wenn es darum geht, ohne Schutzhülle zu tauchen. Dann braucht man vermutlich doch noch einmal eine andere Kamera.

Zu guter Letzt kann also gesagt werden, dass das neue iPhone auf jeden Fall empfohlen werden kann und standardmäßig gute Leistungen erbringt. Eine iPhone 7 Handyhülle ist aber nach wie vor ein Muss und demnach sollte man sich diese idealerweise schon zulegen, bevor man das Handy überhaupt hat.

Aktuelle Fashion Tipps & Trends

Veröffentlicht von Admin3Aktuelle Fashion Tipps & Trends

Im Bereich der Mode verändert sich in jedem Jahr so unglaublich viel, dass man manchmal gar nicht mehr so richtig mitkommt und up to date ist. Eins ist und bleibt aber klar: Mit Schuhen kann man stets die Stil Aussage eines Looks verstärken und genauso ist es auch mit Caps von z.B. New Era oder anderen Marken.

Schuhe haben viele verschiedene Formen und Farben und sind ein recht schwer einzusetzendes Stil Element. Insbesondere dann, wenn Schuhe mehrere Stil Elemente in sich vereinen, kann es sein, dass man sie nur noch schwer kombinieren kann. Besonders angesagt sind zum Beispiel grüne Treter in der neuen und so beliebten Farben Greenery. Leider steht dieses Grün, das einen recht hohen Anteil an Gelb hat, nicht so vielen Frauen. Frühlingstypen dürfen sich aber freuen, weil dies genau ihre Farbe sein wird. Wer gerne grün trägt, wird jetzt mehr über die eigentliche Wirkung dieser tollen Farbe erfahren und kann sie zudem harmonisch kombinieren, sodass ein toller Sommerlook entsteht.

Grasgrün wirkt generell immer vitalisierend und es symbolisiert den Neubeginn der Natur und ist einfach ein Must Have für den Frühling. Erst mal muss man aber rausfinden, welche Grüntöne man überhaupt tragen kann und wie diese grundsätzlich kombiniert werden können. Es gibt ganz verschiedene Wirkungsfelder der Farbe Grün und diese sollte man auch nutzen, um stets den richtigen Ton auszuwählen. Grün ist die Farbe der Entspannung und Beruhigung, weil das Auge diese Farbe auf der Retina nicht verarbeiten muss. Man kann sie also ganz ohne Anstrengung betrachten und somit ist Grün schon alleine körperlich eine echte Wohltat. Generell gilt sie als unglaublich heilend und wirkt antiseptisch. Es ist also auch nicht überraschend, dass die Wände in Krankenhäusern oft in dieser Farbe angestrichen werden. Grün wird außerdem auch immer mit Sicherheit assoziiert und demnach ist es auch kein Wunder, dass eine grüne Ampel für eine sichere Überquerung der Straße steht. Helle und sehr kraftvolle Grüntöne mit einem Gelbanteil gelten immer als vergnüglich und fröhlich. Es kommt auch eine Portion Jugendlichkeit hinzu. Bei den dunkleren Nuancen handelt es sich eher um Reife. Grün mit einem hohen Gelbanteil sollten nur warme Farbtypen tragen, weil nur sie diese kräftige Farbe vertragen werden. Ein Grün, das eher kühl wirkt, kann auch vom Sommertypen getragen werden, weil das Ganze dann ein bisschen gedämpft wird. Bei der Auswahl der idealen Farbkombi sollte man immer wissen, ob man einen Kontrast verträgt oder nicht. Ein hoher Kontrast steht für Autorität und Strenge.

Junge Mode für mollige Damen

Veröffentlicht von Admin4Junge Mode für mollige Damen

Viele Frauen kennen es: Voller Busen, runder Po – aber dann auch Problemzonen an den Hüften oder an den Beinen. Das alles ist aber gar kein Problem, weil man mit der richtigen Mode alles kaschieren kann, was man möchte. Junge Mode für mollige Damen ist keine Seltenheit mehr und gibt es online en masse.

Natürlich ist es immer wichtig, dass man sich in seiner Kleidung wohlfühlt, jedoch sollte man auch ein bisschen darauf achten, dass man weiche und fließende Stoffe verwendet, die die Problemzonen umspielen. Man sollte zum Beispiel niemals auf ein bauchfreies Top eine zu enge Jeanshose anziehen, weil der Speck dann überall herausquillen wird, was nie schön aussieht. Besser ist es, wenn man mit verspielten Accessoires von den Problemzonen ablenkt. Wenn man eher stämmige Beine hat, sollte man immer Schuhe mit einem kleinen Absatz tragen. Diese müssen nicht furchtbar hoch sein, da es durchaus sehr bequeme Schuhe gibt, die trotzdem die Beine ein wenig strecken und somit von den Problemzonen ablenken. Wer ein paar Pfunde zu viel hat, muss nicht nur sackähnliche Kleider in seinem Schrank zur Verfügung haben. Man sollte mal schauen, was das Netz so zu bieten hat und dann einfach mal wild drauflos shoppen. Kleider, die zu groß sind oder nicht eng anliegen, lassen die weiblichen Rundungen komplett verschwinden. Bei einem großen Po und breiten Hüften sollte man eine Halskette oder auffällige Ohrringe tragen, weil das dann davon ablenkt. Eine dunkle Jeans, die etwas höher Sitzt, macht jedes Outfit stark und elegant. Damen mit etwas dickeren Beinen sollten Hosen auswählen, die gerade geschnitten sind und auf Röhren und Schlagjeans verzichten. Das wird nämlich die Beine noch einmal dicker machen und man sieht kräftiger aus als man eigentlich ist. Jeans sollten generell keine Taschen haben, wohingegen Taschen am Hintern unbedingt notwendig sind. Oftmals hilft es auch, wenn man gestreifte Kleidung trägt. Schmale Längsstreifen strecken immer und lassen den Körper viel schmaler wirken. Kurze Jacken hingegen sollten lieber im Kleiderschrank bleiben, weil diese den Oberkörper gedrungener aussehen lassen. Man sollte auf Jacken zurückgreifen, die ein wenig über den Po gehen, da dies nicht nur warm hält, sondern auch von einem stämmigen Oberkörper ablenkt. Auf glänzende Stoffe sollte man generell verzichten, weil man seine Problemzonen hiermit nur noch mehr unterstreicht. Auch der Gürtel sollte nicht unbedingt enger geschnallt werden, vielmehr sollte man bei breiten Hüften auf schmale Gürtel zurückgreifen, die man dann aber eher locker um die Taille schnallt.

Mallorca Fincavermietung – Urlaub mit der ganzen Familie

Veröffentlicht von Admin6Mallorca Fincavermietung – Urlaub mit der ganzen Familie

Viele junge Familien sind in jedem Jahr auf’s Neue auf der Suche nach einem guten Urlaubsziel. Mallorca spielt bei der Reiseplanung meistens eine große Rolle, denn die Insel hat weit mehr zu bieten als wilde Partys und den Ballermann. Zudem eignen sich Fincas ganz hervorragend, wenn man einen Urlaub mit der ganzen Familie verbringen möchte. Mallorca Fincavermietung bietet einem eine super tolle Auswahl an Wohnungen und Ferienhäusern, sodass sicher jeder etwas Passendes finden wird. Im ersten Schritt sollte man sich aber überlegen, was man im Urlaub erleben und sehen möchte und wo man sich demnach am besten eine Finca sucht.

Mallorca ist schon lange nicht mehr nur Ballermann und Party, sondern bietet auch für Familien eine tolle Zeit, schöne Strände und viel Freude. Mallorca mit Kindern ist eine ganz hervorragende Idee. Es gibt sowohl familientaugliche Hotels als auch schöne Apartments, die man sich mieten kann. Die beste Kombination aus schönen Stränden und tollen Ausflugszielen findet man im Norden. Wer gerne etwas größere Ferienorte bezieht, der sollte sich mal Port d’Alcudia genauer anschauen. Eher ruhig ist es in Can Picafort. Hier dominieren die Skyline und kleinere Hotels.

Generell sollte man sich auf jeden Fall einen Mietwagen nehmen, damit man auch genug von der Insel zu sehen bekommt. Auch mit Kindern im Schlepptau spricht absolut nichts dagegen mal einen Stadtbummel zu machen. Man kann außerdem wunderbar Spaziergänge durch die Fußgängerzonen oder die Festungsanlagen mancher Städte machen. In Manacor fühlen sich kleine Prinzessinnen sicher unglaublich wohl. Hier gibt es viele Wehrtürme und Windmühlen. Zudem werden hier die Majorica Perlen hergstellt, die inzwischen recht berühmt sind. Wenn man sich mal eine richtige Pause gönnen möchte, sollte man nach Port Cristo.

Hier findet man eine wunderschöne Altstadt und besonders schicke Yachthafen. Wenn es mal so richtig heiß ist, kann man in den Naturpark S’Albufera. Bei einem 1700 Hektar großen Feuchtbiotop handelt es sich um eine ehemalige Lagune und man kann die vielen Tiere bewundern. Es gibt auch viele Beobachtungshütten, von denen man einen unglaublich guten Blick haben wird. Ebenfalls für Kinder geeignet ist der Wasserpark Hidropark.

Fincas können unglaublich gut online gebucht werden. Hier stehen einem ausreichend Bilder und Infomaterial zu Fincas zur Verfügung, sodass man in der Regel genau das bekommt, was man sich wünscht. Zudem hat man die Möglichkeit das Ganze mit Pool zu buchen, sodass man wirklich sehr viel Zeit für sich hat.

Die passenden Möbel finden

Veröffentlicht von Admin3Die passenden Möbel finden

Wer in der heutigen Zeit auf sein Geld achtet der weiß, dass es wohl momentan auf der Bank nicht besonders gut aufgehoben ist. Die stetig anwachsende Inflation hat zur Folge, dass unser Geld automatisch an Wert verliert, was natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist. Längst suchen sich die Menschen andere Anlagequellen, wo das Geld sicher aufgehoben ist und man im Zweifel sogar noch einen Gewinn erwirtschaften kann.

Wenn man sich über dieses Thema etwas schlau macht wird man schnell auf den Begriff „Gold“ stoßen, allerdings sind auch hier die Möglichkeiten langsam begrenzt, da natürlich jeder in dieses Gut investieren möchte, da es sich schon in den letzten Jahren als Anlage bewährt hat. Was ebenfalls noch lange nicht aus der Mode zu kommen scheint sind Immobilien, denn sie bieten nicht nur eine sichere Möglichkeit zur Geldanlage, eine Wohnung bringt auch noch weitere Vorteile mit sich. So könnte man beispielsweise selbst darin wohnen oder aber sie zur Miete ausschreiben, was den potenziellen Gewinn weiter steigern würde.

Wenn man aber selbst in den eigenen neuen 4 Wänden glücklich werden möchte gilt es diese auch entsprechend mit viel Liebe einzurichten. Natürlich kann man es sich einfach machen und mit einem Profi gewisse Konzepte verwirklichen, doch ein Wohnungsbau oder Wohnungskauf kann im Zweifel schon sehr viel Geld kosten, sodass am Ende für eine solche Dienstleistung nichts mehr übrig bleibt. An der nötigen Kreativität mangelt es vielen Menschen ohnehin nicht, sodass man dieses Thema auch sehr gut selbst in die Hand nehmen kann.

Im Wohnzimmer gibt es beispielsweise einige Faustregeln, nach denen man sich richten kann. So sind neben der Wandfarbe unter anderem auch die Möbelstoffe entscheidend. So sollte eine Couch zum Beispiel nicht nur die richtige Farbe sondern auch einen Stoff haben, der zum Rest des Raumes passt oder aber auch ein Babybett kaufen, welches sich in den Raum einpasst oder einen Stubenwagen. So ist es zum Beispiel nicht ratsam eine rote Stoffcouch in den Raum zu stellen, während man ansonsten eher auf einen rustikalen Einrichtungsstil setzt.

Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass beispielsweise die Holzmöbel eine so rustikale Musterung haben, dass man meinen könnte, dass man sie gerade erst nahezu unverarbeitet aus dem Wald geholt hat. So können sich auf einer Kommode oder Wohnwand noch halbe Astlöcher befinden, doch eben diese Kleinigkeiten machen auch den Charme dieses Stils aus und ziehen derzeit so viele Menschen in den Bann. Wie man sich nun letztendlich entscheidet bleibt jedem selbst überlassen, doch Fakt ist, dass man mit etwas Mühe und Kreativität ganz einfach ein gemütliches Heim gestalten kann.

Badezimmerfliesen

Veröffentlicht von Admin5Badezimmerfliesen

Ehe man sich Fliesen anschafft, sollte man sich über die verschiedenen Arten gut informieren. Eine Billigfliese wird keinem weiterhelfen, wenn sich die Oberfläche entsprechend schnell abnutzt und man nach einer gewissen Zeit ohnehin wieder alles neu machen muss. Viele beachten das leider nicht und machen sich entsprechend viel Arbeit.

Zunächst sollte man wissen, welche Fliesenarten es überhaupt gibt. Steingutfliesen gehören beispielsweise zu den keramischen glasierten Fliesen. Diese haben eine undurchsichtige keramische oder eine durchsichtige Beschichtung, die in einem Brennvorgang aufgeschmolzen wird. Die Oberflächen sehen immer ganz unterschiedlich aus. Für den Innenbereich eignen sich diese Fliesen auf jeden Fall besonders gut. Spaltplatten zeichnen sich durch ihre Frostsicherheit und Strapazierfähigkeit aus. Aus diesem Grund kann man diese auch gut für den Außenbereich nutzen. Feinsteigzeugfliesen sind unglasierte Fliesen, die nur eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit besitzen. Diese Fliese ist demnach vollkommen dicht.

Badezimmerfliesen, die im gewerblichen Bereich verlegt werden, brauchen immer eine ganz spezielle Oberflächenstruktur, damit sie lange halten. Es gibt non-slip-Glasuren, die eine mikrorauhe Oberfläche vorweisen und demnach für eine sichere Fußhaftung sorgen. In öffentlichen Gebäuden kommt es in erster Linie immer auf die Sicherheit an und deshalb werden diese Fliesen fast immer verwendet. Bordüren sind rechteckige Fliesen, die meistens im oberen Bereich der Wand verlegt werden. Hiermit kann ein Raum ganz anders wirken. Auch im Fußbereich setzt man diese Art der Fliesen gerne ein. Mosaik ist recht teuer aber unheimlich schön.

Es handelt sich um kleine Steinzeugfliesen, die gerade mal eine Fläche von 10 x 10 vorweisen. Heute werden sie eher eingesetzt, um Bäder künstlerisch zu gestalten. Das Verlegen von Fliesen ist eine Arbeit, die mit Sicherheit nicht von jedem ausgeübt werden kann. Oft ist es aber zu teuer einen Profi zu beauftragen und dann versucht man es lieber selbst. In diesem Fall sollte man sich aber ausgiebig informieren und seine Fähigkeiten nicht überschätzen. Wenn es darum geht, Fliesen in einem gleichmäßigen Gefälle zu verlegen, wird man meistens aber keine Probleme bekommen.

Der Untergrund muss jedenfalls immer gut vorbereitet sein, damit am Ende auch alles ordentlich hält. Im Vergleich zu unglasierten Fliesen, die eher harte und rutschfeste Oberflächen mitbringen, weisen glasierte Fliesen andere Merkmale auf. Diese werden in unterschiedliche Abriebsklassen eingeteilt werden. Bei der Klasse 1 handelt es sich um Fliesen, die nicht allzu sehr beansprucht werden dürfen. Aus diesem Grund sollten diese auch eher für die Wand eingesetzt werden. Die Klassen 2 und 3 weisen dann schon bessere Merkmale auf und können im allgemeinen Wohnbereich verwendet werden. Klasse 4 eignet sich für Küchen und Hauseingänge und die 5. und letzte Klasse kann dann schon in Garagen und Laboren zum Einsatz kommen.