Gesund und schnell Abnehmen leicht gemacht

Der Sommer steht vor der Tür und der Plan ist gefasst: Endlich müssen wieder ein paar Pfunde purzeln. Am besten schnell und gesund aber ist das überhaupt möglich? Generell darf man nie zu viel erwarten, weil schnell Abnehmen nicht auch bedeutet, dass es gesund ist. Zudem wird man mehr davon haben, wenn man langsam und strikt abnimmt. Dann kommt nämlich der berühmte Jojo-Effekt nicht zum Vorschein.

Man muss auf jeden Fall Bewegung in sein Leben bringen, wenn man gesund und schnell abnehmen möchte. Je mehr man den Körper anstrengt, umso mehr Kalorien und Fett wird er auch verbrauchen. Idealerweise geht man einfach mal Joggen oder Fahrradfahren. Natürlich eignen sich auch Sportarten, die weniger Schweiß erfordern und man kann auch einfach mal langsam anfangen und 15 Minuten lang Treppen steigen. Alleine das verbraucht nämlich schon 130 Kalorien. Wenn man eine Stunde einfach nur spazieren geht, nimmt man etwa 280 Kalorien ab. Wie man sieht, lohnt es sich manchmal ein wenig vor die Tür zu gehen und sich zu bewegen.



Muskeln sind aber der absolute Kilo Vernichter und deshalb ist Krafttraining auch so wichtig, wenn man schnell und gezielt abnehmen möchte. Gesund abnehmen kann man mit Gerätetraining, weil man hier Energie verbraucht, selbst wenn man später noch auf dem Sofa liegt. Je mehr Muskeln der Körper hat, umso mehr Grundumsatz. Der Anfang ist hier mit Sicherheit sehr schwer, allerdings kann es jeder schaffen. Plötzlich mit Gewichten den Körper zu trainieren ist nicht einfach, allerdings wird er sich daran gewöhnen und früher oder später kann man die ersten Erfolge verzeichnen. Einer der wichtigsten Punkte ist aber, dass man sich gegen Heißhungerattacken schützen muss.

Diese wird man früher oder später bestimmt mal durchleben und dann ist es keinesfalls einfach hart zu bleiben. Man sollte dann spazieren gehen, eine Kanne Tee trinken oder ein Lebensmittel auswählen, das nicht schlecht für einen ist. Man muss den Blutzuckerspiegel stets niedrig halten, weil man dann erst gar keine Attacken bekommen wird. Möhren eignen sich zum Beispiel besonders gut, wenn man Heißhunger verspürt. Während dem Essen sollte man langsam machen und nicht alles in sich hereinstopfen. Während der Aufnahme von Essen braucht der Körper um die 10 Minuten, bis ein Sättigungsgefühl gesendet wird. Zu guter Letzt darf man sich selbst auch nichts verbieten, weil der Frust dann vorprogrammiert sein wird. Unter Umständen könnte dann der gesamte Diät Plan auf der Kippe stehen und das will nun wirklich keiner.

Auch interessant...

Aktuelle Fashion Tipps & Trends

Die passenden Möbel finden

Badezimmerfliesen

Mallorca Fincavermietung – Urlaub mit der ganzen Familie

Junge Mode für mollige Damen

Lohnt sich die Investition in ein neues iPhone?

Wärmepumpentrockner – Das können sie wirklich

Die schönsten LED Leuchten