Junge Mode für mollige Damen

Viele Frauen kennen es: Voller Busen, runder Po – aber dann auch Problemzonen an den Hüften oder an den Beinen. Das alles ist aber gar kein Problem, weil man mit der richtigen Mode alles kaschieren kann, was man möchte. Junge Mode für mollige Damen ist keine Seltenheit mehr und gibt es online en masse.

Natürlich ist es immer wichtig, dass man sich in seiner Kleidung wohlfühlt, jedoch sollte man auch ein bisschen darauf achten, dass man weiche und fließende Stoffe verwendet, die die Problemzonen umspielen. Man sollte zum Beispiel niemals auf ein bauchfreies Top eine zu enge Jeanshose anziehen, weil der Speck dann überall herausquillen wird, was nie schön aussieht. Besser ist es, wenn man mit verspielten Accessoires von den Problemzonen ablenkt. Wenn man eher stämmige Beine hat, sollte man immer Schuhe mit einem kleinen Absatz tragen. Diese müssen nicht furchtbar hoch sein, da es durchaus sehr bequeme Schuhe gibt, die trotzdem die Beine ein wenig strecken und somit von den Problemzonen ablenken. Wer ein paar Pfunde zu viel hat, muss nicht nur sackähnliche Kleider in seinem Schrank zur Verfügung haben. Man sollte mal schauen, was das Netz so zu bieten hat und dann einfach mal wild drauflos shoppen. Kleider, die zu groß sind oder nicht eng anliegen, lassen die weiblichen Rundungen komplett verschwinden. Bei einem großen Po und breiten Hüften sollte man eine Halskette oder auffällige Ohrringe tragen, weil das dann davon ablenkt. Eine dunkle Jeans, die etwas höher Sitzt, macht jedes Outfit stark und elegant. Damen mit etwas dickeren Beinen sollten Hosen auswählen, die gerade geschnitten sind und auf Röhren und Schlagjeans verzichten. Das wird nämlich die Beine noch einmal dicker machen und man sieht kräftiger aus als man eigentlich ist. Jeans sollten generell keine Taschen haben, wohingegen Taschen am Hintern unbedingt notwendig sind. Oftmals hilft es auch, wenn man gestreifte Kleidung trägt. Schmale Längsstreifen strecken immer und lassen den Körper viel schmaler wirken. Kurze Jacken hingegen sollten lieber im Kleiderschrank bleiben, weil diese den Oberkörper gedrungener aussehen lassen. Man sollte auf Jacken zurückgreifen, die ein wenig über den Po gehen, da dies nicht nur warm hält, sondern auch von einem stämmigen Oberkörper ablenkt. Auf glänzende Stoffe sollte man generell verzichten, weil man seine Problemzonen hiermit nur noch mehr unterstreicht. Auch der Gürtel sollte nicht unbedingt enger geschnallt werden, vielmehr sollte man bei breiten Hüften auf schmale Gürtel zurückgreifen, die man dann aber eher locker um die Taille schnallt.

Auch interessant...

Aktuelle Fashion Tipps & Trends

Die passenden Möbel finden

Badezimmerfliesen

Mallorca Fincavermietung – Urlaub mit der ganzen Familie

Gesund und schnell Abnehmen leicht gemacht

Lohnt sich die Investition in ein neues iPhone?

Wärmepumpentrockner – Das können sie wirklich

Die schönsten LED Leuchten