Lohnt sich die Investition in ein neues iPhone?

Apple bietet nach wie vor 2 verschiedene iPhone Modelle an, nämlich ein normales und ein großes iPhone, das man schon fast als kleines iPad bezeichnen kann. Das Besondere an der größeren Variante ist, dass es eine duale Kamera hat. Wie immer war es auch dieses Mal so, dass keiner mehr ein iPhone bekommen hat, der keins vorbestellt hat. Man musste also Wochen oder gar Monate warten, bis man das neue Gerät endlich in der Hand halten konnte.

Wer ein neues iPhone kauft, sollte sich erst mal eine Hülle iPhone 7 zulegen. Zwar hat sich an der Größe nicht viel verändert, allerdings werden die alten Hüllen trotzdem nicht mehr passen, weil die Kamera sonst verdeckt wird. Im ersten Schritt muss man sich aber entscheiden, welche Speichervariante man gerne haben möchte. Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine grundlegende und äußerst wichtige Entscheidung, weil Nachrüsten per Speicherkarte nicht möglich ist. Die Preisunterschiede zwischen einem iPhone 7 mit 32 GB und einem Gerät mit 128 GB sind aber nicht zu verachten, weil man hier gleich mehr als 100 Euro mehr in die Hand nehmen muss. Es muss auch dazu gesagt werden, dass iPhones mit geringerem Speicher auch langsamer sind und so wurde in diversen Tests herausgefunden, dass die größeren iPhone 7 Modelle mit 128 GB schneller schreiben als die 32 GB Varianten. Auf den ersten Blick gleicht das neue iPhone dem 6S, allerdings gibt es das Gerät jetzt in Hochglanzoptik. Zudem ist es 0,2 Millimeter dicker und wasser- sowie staubgeschützt. Die wichtigste technische Neuerung ist, dass es bis zu einer Stunde im Wasser bleiben kann ohne Schäden zu nehmen. Eine Garantie seitens Apple gibt es hierfür aber nicht, weshalb man sich vorher überlegen sollte, ob man das Risiko wirklich eingehen möchte. Die wasserdichte Konstruktion ist ein echter Vorteil gegenüber den früheren iPhones, die sehr anfällig waren. Trotzdem ist es komisch, dass Apple keine Garantie auf Feuchtigkeitsschäden gibt. Zudem ist ein Bad in Chlor- oder Salzwasser nicht zu empfehlen, was aber auch für alle anderen wasserdichten Smartphones gilt. Unterwasserbilder sind also nach wie vor schwer, wenn es darum geht, ohne Schutzhülle zu tauchen. Dann braucht man vermutlich doch noch einmal eine andere Kamera.

Zu guter Letzt kann also gesagt werden, dass das neue iPhone auf jeden Fall empfohlen werden kann und standardmäßig gute Leistungen erbringt. Eine iPhone 7 Handyhülle ist aber nach wie vor ein Muss und demnach sollte man sich diese idealerweise schon zulegen, bevor man das Handy überhaupt hat.

Auch interessant...

Aktuelle Fashion Tipps & Trends

Die passenden Möbel finden

Badezimmerfliesen

Mallorca Fincavermietung – Urlaub mit der ganzen Familie

Gesund und schnell Abnehmen leicht gemacht

Junge Mode für mollige Damen

Wärmepumpentrockner – Das können sie wirklich

Die schönsten LED Leuchten